· 

Wie sicher ist Fliegen?


Was macht das Fliegen eigentlich zum sichersten Verkehrsmittel der Welt? 🛩️


Man muss sich das Ganze vorstellen wie ein Schweizer Uhrwerk: Ein bis ins Detail optimierter Apart, in dem jedes Zahnrad genau ins andere greift. ⚙️⚙️


Jeder involvierte Bereich durchläuft regelmäßig Schulungen und Fortbildungen.

Prozesse werden verbessert oder angepasst, so können Fehlerketten vermieden werden. ✅👌

Am Flugzeug selbst gibt es bei jeder Schraube und jedem Gerät ein „Back-up“.

 

Das nennt man auch Redundanz und bedeutet, wenn im schlimmsten Fall eine Turbine ausfällt, es noch eine zweite gibt, mit der das Flugzeug trotzdem prima fliegen kann. 😜

 

➡️ Damit es erst gar nicht so weit kommt, geht weder das Bodenpersonal noch das Flugpersonal ein Risiko ein. ☺️

 

Im Cockpit sind alle Instrumente mindestens doppelt vorhanden und funktionieren voneinander unabhängig.

Das gleiche Prinzip gilt für das Piloten-Team. Es sind immer mindestens zwei Piloten im Einsatz. Der Copilot steuert das Flugzeug genauso sicher, wie der Kapitän.

Was wird noch konkret für die Flugsicherheit getan?

 

Alles am Flughafen und im Flugzeug ist auf Sicherheit optimiert.

 

Bereits am Boden starten die ersten Maßnahmen: Alle Passagiere und Mitarbeiter müssen durch eine Sicherheitskontrolle.

 

Die Cockpitbesatzung arbeitet vor jedem Abflug eine Liste ab. Dasselbe gilt für die Kabinenbesatzung.

 

Alle Starts und Landungen werden nur in Absprache mit dem Tower durchgeführt.

 

Das waren nur ein paar Bereiche, die in das komplexe System Flugsicherheit hineinspielen. Am wichtigsten ist  jedoch der einwandfreie Zustand der Flugzeuge.

 


Im Folgenden sind die gesetzlich vorgeschriebenen Flugzeug-Checks aufgelistet:

→ Trip Check: Vor jedem Flug Sicherheitschecks in Cockpit & Kabine

Die Cockpitbesatzung kontrolliert vor jedem Start, dass alle Instrumente funktionieren und es wird ein Outside-Check durchgeführt:

  • Sind Reifen und Bremsen in Ordnung?
  • Gibt es Risse am Flugzeug?
  • Auch der Ölstand und die Hydraulikflüssigkeit werden geprüft.

Die Flugbegleiter kontrolliert die Notausrüstung und die Kabineneinrichtung auf Vollständigkeit und Unversehrtheit.

 

→ A-Check

Alle zwei Monate wird ein umfangreicher Test am Flugzeug durchgeführt.

Dabei werden alle technischen Systeme von der Flugzeugtechnik überprüft, die für den Flugbetrieb wichtig sind, sowie die Kabine gewartet.

 

→ B-Check

Zusätzlich ist für einige Flugzeugtypen nach je drei bis fünf Monaten ein „B-Check“ erforderlich.

Dieser nimmt mehr Zeit in Anspruch, weil die Techniker bei den Arbeiten tiefer ins elektronische und bauliche Innenleben des Flugzeugs vordringen.

 

→ C-Check

Einem „C-Check“, und damit einer gründlichen Überprüfung aller Systeme, werden Verkehrsflugzeuge etwa alle 15 bis 18 Monate unterzogen.

Dabei wird sogar die Verkleidung teilweise freigelegt, um auch den Flugzeugrumpf gründlich untersuchen zu können. Dafür muss das Flugzeug ein bis zwei Wochen im Hangar bleiben.

 

→ Grundüberholung

Eine komplette Sanierung des Flugzeugs findet alle sechs bis zehn Jahre statt.

Dabei wird sogar der Außenlack entfernt und die Maschine komplett auseinandergenommen. Alle Teile werden gründlich untersucht und beschädigte ausgetauscht.

Um ganz sicherzugehen, werden auch Röntgenstrahlen eingesetzt. Das ganze dauert etwa vier bis sechs Wochen und kostet: mehrere Millionen Euro.

 


Sicherheit geht immer vor wirtschaftlichen Interessen.

Es wird stets genug getankt, der Flieger bleibt stehen, wenn eine Schraube fehlt und sollten merkwürdige Gerüche auftreten, rollt man auch schon mal zum Gate zurück und zieht die Technik zurate.

Ist Fliegen wirklich das sicherste Verkehrsmittel?

  • Ja!

Die Statistik besagt, dass die Chance auf einen tödlichen Flugzeugabsturz bei 1 zu 7,22 Millionen liegt.

Das ist in der Tat eher ein unwahrscheinliches Event.

Im Vergleich lebt man als Fußgänger im Straßenverkehr bis zu 10-mal gefährlicher.

 


Dein Stück Gemütlichkeit für unterwegs:

Damit wird jede kalte Flugzeugkabine zum gemütlichen Kuschelort!


Wusstest du eigentlich, dass ein Flugzeug die meiste Zeit seiner Existenz in der Luft ist?

  • Es muss daher viel aushalten, verlässlich sein und wird für die Ewigkeit gebaut.

Heutige Verkehrsflugzeuge haben eine Lebensdauer von 30 Jahren und 60.000 Flugstunden.

Was denkst du, kostet ein Flugzeug?

  • Treibstoffeffizienz und Reichweite spielen eine wichtige Rolle.
  • Die Flugzeugbauer geben Listenpreise an, die tatsächlich bezahlten Preise liegen vermutlich jedoch  darunter.

Airbus A380: 445,6 Millionen €

Boeing 777–9: 408,8 Millionen €

Boeing 747–8: 386,8 Millionen €

Airbus A350-1000: 366,5 Millionen €

 


 

Hattest du schon mal eine Situation, in der du dich an Bord unwohl gefühlt hast oder sogar richtig Angst hattest? ☁️✈️

 

Erzähl mir gern deine Geschichte. Ich freue mich, von dir zu lesen!

 

Linda von Irgendwo mit Kind


Für dich: empfohlene Beiträg:

Like it? PIN IT! 📌

Kommentar schreiben

Kommentare: 0