· 

Falarsana Strand auf Kreta


Falarsana Strand - gilt als einer der schönsten Strände Europas

 

Dieser traumhafte Strand liegt im Westen Kretas und erstreckt sich über mehrere Kilometer.

  • Ganz oben, im Norden, sind die Ruinen der antiken römischen Stadt Falassana, nach welcher der Küstenabschnitt benannt wurde.
  • Er besteht aus fünf aufeinander folgendem Stränden. Wer also mobil ist, kann auch den Hauptstrand meiden und einen weniger frequentierten Abschnitt wählen.
  • Im Sommer wird er von vielen Urlaubern besucht und sogar Busunternehmen bringen Scharen von Touristen hier her.
  • Jedoch wirkt er durch die Größe und Weitläufigkeit nie übervoll.

 

Für uns ging es zum Hauptstrand.

  • Der Hauptstrand hat feinen weißen Sand und kristallklares, kühles Wasser.
  • Es gibt Liegen und Schirme, die gegen Gebühr gemietet werden können.
  • Einige Restaurants und Strandbars sorgen für das kulinarische Wohl der Besucher. Die Liegen werden ebenfalls bewirtet.
  • Es gibt Toiletten, Umkleiden und Duschen

 

Der Strand ist gut organisiert und darauf ausgelegt, Urlauber zufrieden zu stellen. Man hat alles was man braucht und kann den ganzen Tag dort verbringen.

 

 

Das Wasser ist sehr klar, und lädt zum Tauchen und Schnorcheln ein.

  • Wer ein wenig mehr Action braucht, kommt hier auch auf seine kosten: Man kann sich Surfbretter und Stand-Up-Paddle-Boards ausleihen. Wer neu auf dem Brett ist, kann einfach einen Surf-Kurs belegen und in diesem tollen Wasser die ersten Wellen reiten.

 

Kleiner Minuspunkt ist leider der Wind, der fast jeden Tag kräftig bläst. Wir haben kaum gebadet, weil es wirklich frisch war.

 

ANFAHRT:

  • Als wir aus den Bergen kamen und uns dem Strand näherten, waren wir sofort verzaubert von den tollen Farben des Meeres.
  • Wir stoppten etwas erhöht und genossen die fabelhafte Aussicht.

PARKEN:

  • Diekt am Strand gibt es viele Parkmöglichkeiten.

 

Restaurant Tipp:

 

Wenn man zurück hinauf in die Berge fährt, gibt es einige Tavernen, die ein fantastischen Panoramaausblick über das Meer bieten.

Dort würde ich empfehlen zu Abend zu essen. Der Sonnenuntergang ist toll und es gibt kaum störenden Wind.

 


LIKE IT ? PIN IT !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0