· 

Achtsames Reisen mit Kindern


Entdecke die Welt durch die Augen deines Kindes/ deiner Kinder und du wirst alle Wunder dieser Erde wiedersehen.

 

 

Kinder erleben die Welt noch ganz anders, es ist Platz für Magie und Träume. Überall lauert ein neues Abenteuer, egal wo man gerade ist! Sie sehen Details und nehmen sich Zeit dafür. Ein Zeitplan spielt noch keine Rolle, das Leben ist pur und sie sehen so viel mehr Dinge, die unseren Augen oft verborgen bleiben. Kinder sollen unsere Welt frei, individuell und unbeschwert erforschen dürfen.

Und wir dürfen mitmachen!

 


 

 

Vorwort und kurze Erklärung, warum Achtsamkeit immer richtig und wichtig ist:

 

Ab 6 Jahren beginnen Kinder sich immer mehr Sorgen zu machen. Auch stehen Kinder unter Stress und machen sich viele Gedanken. So beginnt seelisches Leiden oft schon im Kindergartenalter. Auch gesellschaftlichem Druck fühlen sich Kinder ausgesetzt. Spätestens im Schulalter kommt Leistungsdruck, Konkurrenzdruck und der Druck den Eltern gefallen zu wollen, hinzu.

 

Wie kann Achtsamkeit helfen? - Durch Achtsamkeits-Übungen erhält man ein kraftvolles Tool um Stress zu regulieren. Es ermöglicht uns in das „Hier und Jetzt“ zu kommen. Denn nur in der Gegenwart, sprich genau JETZT kannst du dich mit deinem Körper verbinden und durch erlernte Achtsamkeit neue Kraft schöpfen oder Ängste regulieren. Du kannst lernen, dich sicher, geliebt und geborgen zu fühlen. Wenn wir das unseren Kindern schon früh beibringen, erhalten sie ein unglaublich wertvolles Werkzeug an die Hand um psychisch gesund zu bleiben, ein freundliches Wesen zu entwickeln und resilient zu werden.

 

Achtsamkeit = Acht geben. Auf uns selbst, auf Andere, auf unsere Welt.

 

Im Alltag ist Achtsamkeit oftmals schwer konsequent durchzuziehen. Man gerät in ein Fahrwasser und alle Vorsätze werden vom Alltagsfluss weggewaschen.

 

Deshalb sind Reisen als Familie so wertvoll!

 

Eine gemeinsame Reise oder ein Urlaub, bietet eine tolle Möglichkeiten für die ganze Familie mehr Achtsamkeit zu integrieren. Die festgefahrenen Alltagsroutinen sind aufgehoben, eine andere Umgebung bietet neue Anreize und man ist gewillt, es etwas langsamer angehen zu lassen.

 

Insbesondere auf einer Reise fühlen wir uns oft besonders lebendig und zehren noch lange danach von unseren Erlebnissen. Wir erzählen voller Begeisterung von unseren Reisen, die Augen leuchten und man spürt wieder das Glücksgefühl. Das ist uns gelungen, weil wir (oftmals unbewusst) im Moment gelebt haben, den Moment genießen konnten, Probleme und Sorgen weit weg waren, tolle und einzigartige Dinge erlebt haben. Unbewusst befand man sich im "Hier und Jetzt", sprich man war achtsam: Sich und der Welt gegenüber.

 

 

 

 

Hier nun ein paar Anregungen, um aktiv Achtsamkeit zu üben:

  • Atmen

Damit verbindet man sich wieder mit dem eigenen Körper und kehrt zu sich selbst zurück. Von dieser Basis aus lassen sich Intentionen setzen, wie etwa: "Wir atmen ein, füllen unsere Lunge mit frischer Luft und atmen die warme Luft zusammen mit all dem Frust wieder aus."  Im Auto oder kurz vor dem Schlafen hilft die bewusste Atmung dabei, Stress und Ärger los zu lassen.

 

  • Etwas (ein-)sammeln

Draußen in der Natur Dinge sammeln: Ob Blümchen, Steinchen, Muscheln oder Stöcke. Wenn wir uns gezielt auf die Suche nach etwas machen, entdecken wir etwas Ungewöhnliches, Magisches oder Wunderschönes. Durch die Kombination von "unbekanntes Terrain untersuchen" und Bewegung, fällt es sehr leicht im "Hier und Jetzt" zu sein. Lasst das Handy in der Tasche und schaut gemeinsam, welche Schätze ihr mit den Kindern entdecken könnt. Naturmaterialien einzusammeln erdet uns und verbindet uns darüber hinaus wieder mehr mit Mutter Erde.

 

  • Wolkenkino

An einem schönen Tag auf eine Decke ins Gras legen, in den Himmel kucken und schauen, was man entdeckt. Beobachten wie sich die Wolken formieren und wie aus einer Ente mit Hut ein feuerspeiender Drache wird.

 

  •  Dankbarkeit

Ein Gespräch am Abend kurz vor dem Zubettgehen: "Wie war dein Tag?" – Das zeigt echtes Interesse am Leben des Kindes. "Was hat dir heute besonders gut gefallen? Wofür bist du dankbar?" – Sich Dankbar fühlen ist essentiell für ein glückliches Leben.

 

  • Güte und Freundlichkeit

Gütig mit sich selbst, zu seinen Kindern und Anderen gegenüber zu sein. Das können wir jeden Tag aktiv vorleben: Nicht schlecht über Andere reden, Fremde auch mal in Schutz nehmen, fremden Müll aufsammeln.

 

  • Schmecken, Riechen, Hören, Fühlen

Schmecke bewusst was du isst. Nimm gezielt Gerüche in der Umgebeung wahr. Höre beim spazieren den Vögeln beim Singen zu oder laufe öfter Barfuss und spüre, wie sich der Boden und deinen Füßen anfühlen. Beim Spazierengehen kannst du bewusst die klare Luft einatmen, Blätter, Äste oder Gräser anfassen. Das beruhigt und erdet.

 


 

BONUS für Zuhause:

Sag deinem Kind jeden Tag etwas nettes. Füttere sein Herz mit kleinen, aber sehr wirkungsvollen Sätzen:

 

  • Du bist gut, so wie du bist.
  • Du kannst alles schaffen, was du willst.
  • Das hast du gut gemacht!
  • Du bist klug, liebenswert und schön.
  • Du bist gut zu andern Menschen und sie sind gut zu dir.
  • Ich liebe das Leben mit dir.
  • Ich freue mich über jeden neuen Tag
  • Du bist wertvoll.
  • Du bist stark und mutig.
  • Du wirst immer geliebt.
  • Du bist geboren um glücklich zu sein.
  • Du darfst alles sein, was du willst.
  • Mama und Papa haben dich unendlich lieb.
  • Du bist genau richtig.

 

♥   Dein Spickzettel zum ausdrucken   ♥


Das Leben ist eine Reise und wir begleiten unsere Kinder einen Teil des Weges. Auf dem gemeinsamen Abschnitt sollten wir den Rucksack der Kinder mit Kostbarkeiten füllen: Liebe, Verständnis, Freude, Unbeschwertheit, Magie.

Auch können wir ihnen wichtige Tools, wie etwa Selbstliebe und Achtsamkeit mitgeben. Und wenn wir sie schließlich allein hinaus in die Welt schicken, haben sie das im Gepäck, was man braucht um den oftmals steinigen Weg des Erwachsenwerdens und Erwachsenseins gut meistern zu können.

 

 

Ich wünsche Euch viele Momente der Achtsamkeit. Ein klares Auge für die kleinen Dinge im Leben.

Mehr Zeit zum Glücklichsein und mehr von dem, was ihr liebt und euch Freude bereitet.

Bleibt neugierig, geht raus und erLEBT die Welt.

 

RELAX   -   CALM YOUR MIND   -   SMILE INSIDE   -   AND BE HAPPY


LIKE IT ? PIN IT !


Kommentar schreiben

Kommentare: 0