· 

Fliegen mit Baby: Am Flughafen, Check-in & der Sicherheitskontrolle


Check-in

Um die Wartezeiten am Flughafen zu verringern, kannst du dich schon 24 bis 48 Stunden vorher, von zu Hause aus, einchecken.

 

Das geht normalerweise ganz einfach online mithilfe der Ticketnummer oder einem Buchungscode.

Wenn das zu Hause einchecken nicht geklappt hat, kümmert sich der Mitarbeiter am Check-in-Schalter darum.

 

TIPP:

  • Die meisten Fluggesellschaften haben gut funktionierende Apps!
  • Auch bei Flugverspätungen oder der Kofferverfolgung bleibst du auf dem Laufenden.
  • Du wirst im Falle eines Flugausfalls automatisch umgebucht und kannst sogar das neue Ticket online in der App abrufen.

 

Sitzplätze vorab reservieren

  • Eine gemeinsame Buchung garantiert leider nicht, dass die Sitzplätze nebeneinanderliegen.

Es kann (wenn auch selten) vorkommen, dass eine Familie keine Sitzplätze nebeneinander hat.

Das liegt daran, dass zu spät eingecheckt wird und alle anderen Plätze schon vergeben sind. Falls du nicht vorher einchecken kannst/magst, lieber etwas früher zum Flughafen kommen.

 

 

Baby-Bettchen auf Langstreckenflügen

Auf Großraum-Flugzeugen kann man ein Babykörbchen gegen Aufpreis hinzubuchen.

 

Die Anzahl der Körbchen ist begrenzt und es gelten Gewichts- und Größen-Beschränkungen.

Genauere Infos gibt es bei der entsprechenden Airline.

 


In diesem eBook steckt das gesamte Wissen zum Thema – Fliegen mit Baby –
Ich verspreche dir, dass du selbst im hektischen Alltag den Flug schnell & einfach planen kannst. Damit ihr entspannt in den wohlverdienten Urlaub durchstarten könnt!

 

Denn das Fliegen mit Baby ist eigentlich das beste, was du tun kannst


Die Sicherheitskontrolle

 

Du trägst das Kind auf dem Arm durch die Sicherheitskontrolle.

  • Falls du den Alarm ausgelöst hast, werdet ihr gemeinsam von einem Sicherheitsbeamten kontrolliert.
  • Das Kind muss vorher aus der Babytrage genommen werden, diese wird zusammen mit dem anderen Gepäck durchleuchtet.

 

Essen und Trinken für das Kind im Flugzeug?

 

Flüssigkeiten über 100 ml sind nicht erlaubt! Eigentlich.

 

Es gibt eine Ausnahme:

  • Babynahrung unterliegt nicht den EU-Handgepäckbestimmungen.

 

Du darfst so viel Wasser und Babynahrung mitnehmen, wie du für die anstehende Flugreise brauchst.

 

Die flüssige Babynahrung musst du lediglich auspacken und dem Sicherheitspersonal zeigen.

Es wird separat untersucht und mit dem restlichen Gepäck durchleuchtet. Wenn keine Auffälligkeiten bestehen, kannst du es problemlos mitnehmen.

 

Bitte bedenke, dass es im Flugzeug kein steriles Wasser oder eine Mikrowelle gibt.

 

Manche Fluggesellschaften haben zwar die Möglichkeit Essen im Ofen zu erwärmen oder das Fläschchen in einem Wasserbad warmzumachen, jedoch kann das nie garantiert werden.

 

Daher rate ich, alles für die Verpflegung mitzunehmen, was du für die Reisezeit brauchst.

 


 

Der perfekte Reisebegleiter im Flugzeug:

Das 3-teilige Set besteht aus einer kuscheligen Reisedecke, einer Kissenhülle mit Trolleyhalterung und einem aufblasbarem Kissen.

Extra für bequeme Flugreisen konzipiert.


Am Flughafen mit Baby

 

Die Wege am Flughafen können lang sein: Mit Koffer, Wickeltasche und Baby im Schlepptau kann die Strecke zum Abflugschalter sehr beschwerlich werden.

Grundsätzlich haben die meisten Eltern viel zu viel Gepäck dabei!

 

Nimm nur das Wichtigste mit ins Handgepäck:

Packliste für das Baby im Flugzeug

Checkliste zum Ausdrucken
Checkliste zum Ausdrucken

Boarding

 

Nach Möglichkeit würde ich dir empfehlen, so früh wie möglich einzusteigen.

 

Manche bevorzugen es, als Letztes einzusteigen. Das kann dir jedoch aus vielerlei Gründen zum Verhängnis werden.

Den letzten beißen die Hunde: sobald das Gepäckfach voll ist, musst du das Handgepäck zu dir unter den Vordersitz nehmen.

Sitzt dann noch ein Kind auf dem Schoß, ist die Bewegungsfreiheit gleich null!

 

Wenn du als einer der ersten boardest, hast du neben genug Platz im Gepäckfach auch den Vorteil, dich in Ruhe einzurichten.

 

Bist du mit als Erstes an Bord, hat man für euch genug Zeit.

Die Flugbegleiter müssen dir vor dem Start den Loop-Belt und die Schwimmweste überreichen.

Häufig bekommst du sogar eine kleine Einweisung, damit du im Notfall weißt, was zu tun ist.

 

Bringst du eine Babysitzschale mit, muss die ans Fenster, damit im Falle einer Evakuierung, der Weg nicht versperrt ist.

Die Flugbegleiter überprüfen das und kontrollieren, ob die Sitzschale für Flugzeuge zugelassen ist und ob du sie richtig angebracht hast.

 


 

Bist du schon mit Baby geflogen oder planst du gerade den ersten Flug?

Ich freue mich immer sehr, einen Kommentar zu lesen!

 

Vielleicht sehen wir uns ja bald an Bord!

Always happy landings!

 

🪄Zauberhafte Grüße Linda von Irgendwo mit Kind

 


Weitere passende Artikel für dich:

Kuscheltier vor Flugzeugfenster


Like it? PIN IT! 📌

Kommentar schreiben

Kommentare: 0