· 

Hotel-Hacks - 11 genial einfache Tipps für den Familienurlaub im Hotel


Was macht das Kleid in der Dusche und warum ist ein Schuh im Safe?

- Das wird sich wohl das Zimmermädchen fragen.


Auch verrate ich dir, wie du die Minibar leer futterst und trotzdem nur Discounter Preise zahlst!

 

Mit den 11 einfachen Tricks quetschst du das meiste aus deinem nächsten Hotelaufenthalt raus.

 


Spar dir den Wäscheservice!

Richtig gelesen – lass die Dusche bügeln.

Schnapp dir dazu einfach einen Kleiderbügel aus dem Kleiderschrank, häng die Kleidung auf und deponiere sie in der Nähe der Dusche.

Durch den warmen Wasserdampf gehen die schlimmsten Knitterfalten aus der Kleidung raus.

Bügeln war noch nie so einfach! 🤩

 

Der Föhn kann mehr als heiße Luft!

 

Falls das noch nicht gereicht hat, und kein Bügeleisen im Zimmer ist, kannst du auch die hartnäckigen Falten mit dem Föhn rausbekommen. Das klappt erfahrungsgemäß sehr gut.

 


Better Safe than sorry!

Geh auf Nummer Sicher und nutze immer den Hotelsafe.

 

Dass daraus etwas geklaut wird, ist sowieso unwahrscheinlich:

Er schützt zum einen deine Wertsachen und sichert dich auch rechtlich ab!

 

Denn ein geknackter Hotel-Safe gilt immer als Versicherungsfall.

  • Die Hausratversicherung deckelt den entstandenen Schaden auch im Urlaub.

 

TIPP:

Damit du bei der Abreise deine Wertsachen nicht im Safe vergisst, leg einfach einen Schuh dazu. Am besten den, den du zur Abreise tragen möchtest.

Denn spätestens dann wird dir auffallen, dass der Safe noch voll ist. 😄

 


Kenne dein Hotel genau!

  • Stell dir vor, du verlierst all deine Unterlagen, vergisst sie im Flugzeug oder dir wird die Tasche geklaut.

Präge dir auf jeden Fall den Namen und die Adresse des Hotels ein!

 

Die Hotelkarten haben meist aus Schutz, weder Hotelnamen noch Adresse auf der Zimmerkarte.


Für den Notfall: bei Feuer oder Erdbeben!

Verschaffe dir einen Überblick über den Fluchtweg.

 

Orientierungslos bei Feueralarm durch verrauchte Gänge stolpern ist ein echter Alptraum. Mit Kindern im Schlepptau unvorstellbar grausam.

 

Deswegen schau dir einfach kurz den Fluchtweg in deinem Zimmer an.

  • Dann weißt du, in welcher Richtung das rettende Treppenhaus ist.
  • Durch die Brandschutzverordnung ist dieser Plan in jedem Zimmer Pflicht.

 

Schenke den Exit-Schildern auf dem Flur schon bei der Anreise deine Beachtung, sie weisen im Notfall den Weg.

 

NOTFALLPLAN:

Feuer im Hotel

→ Erdbeben

 


Denke auch an die Umwelt!

 

Herrlich, so ein großes, reinweißes Handtuch im Hotel.

  • Fluffig weich und doch so schlecht für die Umwelt!

Jedes Handtuch muss strahlend weiß und hygienisch einwandfrei sein, das erreicht man jedoch nur durch Kochwäsche und Bleiche.

Weltweit alle Handtücher zusammengerechnet ergibt das eine ganze Menge Wäsche. Jeden Tag.

 

Meistens sind auch kleine Schildchen im Bad, die um das Mitwirken der Gäste bitten.

Als Gast verstehe ich das System.

Oft findet man, trotz richtiger Handtuch-Deponiererei dennoch eine frische Garnitur im Bad vor.

Ob das also auch von jedem Zimmermädchen umgesetzt wird, lassen wir mal außen vor.

 

Viele Menschen pfeffern dann erst Recht ihre Handtücher auf den Boden.

Denn die Schilder stehen da ja nur, weil das Hotel Geld sparen will?! - Na und wenn schon?

Soll das Hotel sich Geld sparen.

Die Umwelt spart sich Ressourcen.

Win Win!

 


Zeig dich Erkenntlich!

Mit einem kleinen TIP bist du der Held!

 

Alle Dienstleistungen im Hotel werden von Menschen erledigt. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Arbeit monoton, stressig und anstrengend sein kann.

 

Wem und wie viel Trinkgeld geben?

 

Kellner und Pagen, Concierge, Parkservice, Kofferträger:

  • 1–2 € / pro Leistung

Eine kleine Notiz für das Zimmermädchen hinterlassen und das Trinkgeld dazu legen:

  • ca. 2 € / Tag

Strom im Zimmer ohne Adapter?

Boah wie viele verschiedene Steckdosen gibt es denn?

  • Es gibt 14.

Glücklicherweise haben sich mittlerweile Universalsteckdosen durchgesetzt.

Auch allgemeine USB-Anschlüsse sind in den Hotelzimmern angekommen.

 

TIPP:

  • Wenn dein Gerät aufgeladen ist und du es vom Strom nimmst, dann löse auch das Kabel aus der Steckdose und pack es zurück in dein Gepäck.

Sonst steckt es dort vielleicht noch, wenn du schon zu Hause bist. 😧

 

Karte in den Stromschalter und erst dann geht das Licht an?

 

Jede Karte funktioniert im Stromschalter!

So hast du immer Strom, auch ohne Zimmerkarte. Das ist insofern praktisch, wenn ein Teil schon ins Restaurant vorgeht und die Anderen noch ein wenig länger brauchen.

 


Sei schlau und mach es dir gemütlich!

 

Das kannst du für eine ruhigere Atmosphäre tun:

  • Dein bester Freund: Das "Bitte-nicht-stören-Schild". Das ist das Zeichen, dass niemand klopft und ins Zimmer kommen darf.
  • Handtuchrolle vor die Tür legen. Das dämpft Geräusche und kein Licht fällt mehr ins Zimmer.
  • Vorhänge ganz zuziehen. Falls sie nicht überlappen, kannst du einen Kleiderbügel mit Klammern nutzen und die Vorhänge so zusammenhalten.
  • Ohropax und Schlafbrille.
  • Häufig sind Hotelzimmer sehr trocken. Für mehr Luftfeuchtigkeit kannst du ein feuchtes Handtuch in die Nähe der Heizung legen. So wird die zirkulierende Luft im Zimmer befeuchtet.

 

Luxus Schlafmaske im Shop:


Minibar leer trinken, ohne zu bezahlen?

 

Das funktioniert so, wenn du das "Bitte nicht stören"-Schild vor dir Tür hängen lässt und heimlich im Supermarkt identische Produkte nachkaufst.

 

→  Die Getränke mit Wasser füllen und zurück in den Kühlschrank stellen, oder die Schachteln der Snacks mit Klopapier ausstopfen und zurück drapieren ist keine gute Idee! (In meiner Hotelkarriere alles schon erlebt.) 

Meistens fällt der Schwindel sowieso auf.

 

Vorsicht beim Herausnehmen von Getränken in der Minibar!

 

Die Minibar ist in vielen Hotelzimmern an ein System gekoppelt, welches automatisch die entnommenen Getränke auf das Zimmer bucht.

 


Sorg für einen angenehmen Duft trotz Schmutzwäsche!

 

Am Tag der Abreise ist meist noch ein Stückchen Seife über.

Das wandert normalerweise direkt in den Müll.

Dabei ist das ein hervorragendes Koffer-Deo.

  • Die Eigenschaften der Seife neutralisiert Gerüche und gibt einen frischen Duft im Koffer ab.

Denke außerhalb der Norm & sei kreativ!

Mein absoluter Favorit und jahrelang ungeachtet im Bad verbleibend: die Duschhaube!

 

  • Schuh-Schutz:

Um den Inhalt deines Koffers vor dreckigen Schuhen zu schützen, kannst du sie ab sofort immer in die kostenlose Duschhaube packen.

 

  • Keimfreie Fernbedienung:

Eine andere Idee, gerade in Pandemiezeiten.

Einfach Duschhaube über die Fernbedienung stülpen. (Wahrscheinlich wimmelt sie nur so vor Bakterien.)

 


 

Was ist dein Hotel-Hack?

Verrate ihn mir und lass uns gemeinsam immer besser werden! 🥰

 

Linda von Irgendwo mit Kind

 


Like it? PIN IT! 📌

Kommentar schreiben

Kommentare: 0