· 

Brooklyn - die beste Route! New York mit Kind


Brooklyn: Was tun? Die beste Route

Über die Brooklyn Bridge flanieren und Karussell fahren in DUMBO!

 

| Wie auf der Karte gut zu erkennen, kannst du von Lower Manhattan über die Brooklyn Bridge nach Brooklyn laufen.

Danach kannst dem Stadtteil DUMBO einen Besuch abstatten, dort Karussell fahren und über die Manhattan Bridge zurückgehen.

Die gesamte Strecke ist etwa 6 km lang.

 

Stadtkarte mit Ortsangaben


Brooklyn Bridge

Bei einer Reise nach New York muss man definitiv über die weltbekannte Brooklyn Bridge laufen.

 

Die Brücke ist wohl eines der beliebtesten Fotomotive ganz New Yorks! Deshalb den Morgen ausnutzen und früh kommen, dann sind lediglich noch ein paar Jogger mit dir auf der Brücke unterwegs.

 

Von dort aus hast du eine großartige Aussicht auf die umliegenden Wolkenkratzer und die New York Bay.

Man spaziert über breite Holzgänge, während darunter die berühmten gelben Taxen hindurchfahren.

Von der Brücke aus kann man sogar die Freiheitsstatue erspähen.

Mehr New York Flair geht nicht!

 

Die Schrägseilbrücke ist beinahe zwei Kilometer lang und mit dem Kinderwagen gut passierbar.

 


DUMBO und Jane's Carousel

Zwischen der Brooklyn Bridge und Manhattan Bridge liegt das Viertel DUMBO.

  • Ausgeschrieben bedeutet es Down Under the Manhattan Bridge Overpass.

Es ist das Künstlerviertel der hippen New Yorker Szene und hat viele hübsche, historische Altbauten. 

Es zieht mit seinem Lagerhaus-Charme gleichermaßen Besucher, als auch Einheimische an.

 

An der Flusspromenade ist auch immer was los.

Abgesehen des normal Trubels trifft man auch Fotografen aus aller Welt oder Filmemacher sind hier am Werk und nutzen die außergewöhnlich schöne Location.

DUMBO ist wirklich ein prickelnder Teil New Yorks!

 

Ganz in der Nähe ist auch noch einer meiner Lieblingsspots:

Janes Carousel.

 

Das altertümliche Karussell steht in einem Glaskasten direkt an der Uferpromenade und befindet sich genau zwischen der Brooklyn und der Manhattan Bridge.

 

 

Fahrpreis:

2 $

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Sonntag

11:00 – 17:50 Uhr

 

Die Holzpferde sind in einem ausgezeichneten Zustand und die Musik leiert, so wie es früher üblich war.

 

Entlang der Uferpromenade gibt es auch genug Sitzgelegenheiten: auf Bänken, Steinen oder Treppen kann man sich ausruhen und den fabelhaften Ausblick auf die umliegenden Hochhäuser, sowie die beiden Brücken genießen.

 

Auch sind in der Nachbarschaft Spielplätze für Kinder und es gibt eine große Wiese, auf der sich gern die New Yorker Familien zum Picknick treffen.

 

Die Kinder kommen in DUMBO voll auf ihre Kosten: Karussell fahren, spielen und toben.


Manhattan Bridge

Wer über die Brooklyn Bridge läuft, muss auch über die Manhattan Bridge laufen!

  • Sie ist direkt von DUMBO aus zu erreichen.

Die Manhattan Bridge ist ein wenig „rauer“ im Vergleich zu seiner Schwester, der Brooklyn Bridge.

 

Die Brücke nicht nur für Autos und Fußgänger gebaut, sie ist auch eine Bahnstrecke und dementsprechend schnell donnern die Züge an einem vorbei. (Es ist leider echt laut. Das ist aber auch schon das einzige Manko. Kopfhörer oder Gehörschutz sind eine gute Lösung)

 

Trotzdem habe ich den Blick auf die Brooklyn Bridge als unvergleichlich erlebt und die unzähligen Graffitis entlang des Weges lassen dich in das richtige New York eintauchen, welches nicht jeder Tourist beim ersten Besuch zu Gesicht bekommt.

 


New York mit Kind? Ist das nicht gefährlich, laut und teuer?

Das klären wir im Beitrag! Dort findest du auch noch weitere Routen in New York, um auf wenig Strecke, viel zu erleben!

Like it? PIN IT! 📌

Kommentar schreiben

Kommentare: 0