· 

Minimal Packen - Maximal Reisen. Unterwegs mit leichtem Gepäck


Minimal Packen - Maximal Reisen. Gepackter koffer

Hier verrate ich dir die Profi-Tipps von Piloten und Flugbegleitern, damit das Reisen mit leichtem Gepäck endlich möglich wird.

Zukünftig wirst du mit deutlich weniger Ballast reisen können, denn im Beitrag findest du jede Menge Tipps, um in Zukunft smarter zu packen. Außerdem bekommst du viele Packlisten für den nächsten Urlaub mit auf den Weg.

 

Backpacken mit dem Rucksack – das ist wohl der berühmteste Fall von weniger packen und mehr erleben.

Aber selbst, wenn du nicht vorhast eine Laufbahn als freiheitsliebender Landstreicher einzuschlagen, sondern einfach gar keine Lust mehr hast, nach jedem Flug auf dein Handgepäck zu warten, dann bist du hier goldrichtig!

 

Reisen nur mit Handgepäck ist eine tolle Möglichkeit, um Zeit und Geld zu sparen.

Das Reisen mit einem kleinen Handgepäcks-Trolley hat zahlreiche Vorteile:

  • Der Flug ist günstiger.
  • Man braucht nicht Stunden vorher am Flughafen zu sein.
  • Nach der Landung muss man nicht auf das Gepäck warten.
  • Das Gepäck kann nicht verloren gehen.
  • Man packt effektiver.

Wenn du nur mit Handgepäck verreist, denke daran vorab einzuchecken, dann sparst du dir viel Zeit am Flughafen und du musst dich nicht zusätzlich am Schalter anstellen.

Versuche auch zügig einzusteigen, dann hast du noch ausreichend Platz für das Handgepäck im Gepäckfach über dir. Andernfalls kann es sein, dass du das Handgepäck mit unter deinen Vordersitz nehmen musst.

 

Inhalt Kulturtasche für das Handgepäck
So kann der minimalistische Inhalt des Kulturbeutels aussehen.

Pack-Tips von den Profis für einen entspannten start in den Familienurlaub

 

1. Die richtige Vorbereitung:

 

Packe in Ruhe!

Fang mindestens drei Tage vorher an. So hast du noch genug Zeit um fehlende Dinge zu besorgen, die Wäsche zu waschen und dir die nötigen Dokumente herauszusuchen.

 

Mach dir eine Packliste oder nutze die Listen hier auf dem Blog, die ich extra für dich zusammengestellt habe. Mache dir zusätzliche Notizen, falls dir noch weitere Dinge einfallen.


Speicher die wichtigsten Dokumente in deiner Cloud oder schicke sie dir und einer nachstehenden Person per E-Mail. So kannst du zur Not immer wieder darauf zugreifen.


Erstelle eine Mappe, um unterwegs alles schnell zur Hand zu haben. Sammel darin Notfallnummern von Kreditkarte, Mobilfunk, Auslandskrankenkasse, deine Hotelreservierungen, Flug- und Zugtickets sowie die Ausweiskopien.
Die Mappe kannst du zukünftig jedes Mal verwenden. So sind deine Dokumente gesammelt und jederzeit griffbereit.
 

 

2. Was einpacken?

 

Mix und Match:

Die Kleidungsstücke sollten miteinander kombiniert werden können und farblich zusammenpassen.
Kleidung aus Baumwolle hat einen größeren Wohlfühlfaktor als synthetische Materialien. Auch halten sie eher warm und absorbieren Feuchtigkeit besser.

Wichtig ist, dass du dich in deinen Klamotten wohlfühlst, sie bequem und für die Art der Reise passend sind.

 

Zwiebellook:

Auch der Zwiebellook hat sich bewährt. Lieber mehrere Kleidungsstücke übereinander anziehen, so kannst du dich besser den unterschiedlichen Temperaturen anpassen.

 

Wie viel brauche ich?

Egal ob du eine, zwei oder direkt mehrere Wochen unterwegs bist: Wenn es darum geht, das Nötigste zu packen, reicht es aus, Kleidung für etwa 7 Tage einzupacken. Normalerweise gibt es immer die Möglichkeit zwischendurch zu waschen.

 

Kosmetikbeutel anpassen.

Für das Handgepäck gelten die EU-Handgepäckbestimmungen von 100ml. Kaufe Hygieneartikel in Reisegröße oder fülle es in kleinere Behälter um. So sparst du viel Platz und Gewicht.

 

Reiseapotheke:

Aktualisiere und vervollständige deine Reiseapotheke nach Art der Reise und deinen persönlichen Bedürfnissen.

 

Was gehört in die Reiseapotheke?
Was gehört in die Reiseapotheke?
Krank auf Reisen.
Krank auf Reisen – mit der richtigen Organisation den Urlaub retten.

Kostenlose Packlisten zum downloaden!

 

3. Wie packen?

 

Rollen statt falten:

Rolle deine Kleidung zusammen und lege sie senkrecht in den Koffer. So siehst du auf den ersten Blick was du dabei hast.

 

Nutze leere Stellen:

Wie beispielsweise in Schuhen und Taschen: Fülle den Leerraum mit Unterwäsche und kleineren Gegenständen auf. Trage Kleidung, die viel Platz einnimmt, im Flugzeug.

 

Vermische beim Einpacken die Kleidung aller Reisenden ein wenig.

Für den Fall, dass ein Koffer auf der Strecke bleibt, bist du so gerüstet.


Packe die wichtigsten Sachen ins Handgepäck.

Natürlich neben Geld, Pässen und der Tickets auch notwendige Medikamente und etwas zur Verpflegung, Wickelsachen für 24 Std. und ein wenig Spielzeug zur Beschäftigung.


Packe Flüssigkeiten und elektronische Geräte in deinem Handgepäck ganz nach oben.

Damit du bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen gut rankommst.

 

 

4. Noch Platz im Koffer?


Wusstest du, dass Koffer am ehesten kaputtgehen, wenn sie nicht voll sind?

Auch damit das Gepackte nicht verrutscht, gibt es einen Trick: Statt den Koffer mit irgendetwas Unnötigem aufzufüllen, blase einfach einen Wasserball oder einen Schwimmflügel auf die benötigte Grüße auf und leg ihn in den Hohlraum. So bleibt dein Koffer heile!

 

 

5. Schau dir die Anti-Pack-Liste an: Das alles kannst du getrost zu Hause lassen!

Anti Packliste
Hier erfahrst du, was du auf keinen Fall einpacken solltest!

 

 

Hast du doch weitere Pack-Tipps? Schreibs mir gerne in die Kommentare.

 

Linda von Irgendwo mit Kind

 

 


LIKE IT ? PIN IT !

Mappe für die Reise-Unterlagen. Checkliste.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0